• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Trotz höherer Verluste: Canada Goose sieht „großartigen Start“ ins neue Geschäftsjahr

Trotz höherer Verluste: Canada Goose sieht „großartigen Start“ ins neue Geschäftsjahr

Von Jan Schroder

11. Aug. 2021

Business

Foto: Canada Goose/Business Wire

Der kanadische Bekleidungsanbieter Canada Goose Holdings Inc. konnte seinen Umsatz im ersten Quartal 2021/22 mehr als verdoppeln. Allerdings musste der Daunenjacken-Spezialist aus Toronto auch höhere Verluste hinnehmen. Weil die am Mittwoch veröffentlichten Resultate aber insgesamt die Erwartungen der Analysten übertrafen, freute sich CEO Dani Reiss über einen „großartigen Start“ ins neue Geschäftsjahr.

Im Auftaktquartal, das am 27. Juni abgeschlossen wurde, belief sich der Umsatz von Canada Goose auf 56,3 Millionen Kanadische Dollar (38,4 Millionen Euro). Damit übertraf er das entsprechende Vorjahresniveau um 115,7 Prozent. Gegenüber den ersten drei Monaten des vergangenen Geschäftsjahres, in denen die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie die Umsatzentwicklung massiv beeinträchtigt hatten, konnte das Unternehmen nach eigenen Angaben „signifikante Zuwächse in allen geografischen Regionen“ verbuchen.

Im eigenen Einzelhandel stiegen die Erlöse von 10,4 auf 29,4 Millionen Kanadische Dollar. Trotz weiterhin herrschenden „Gegenwinds“ bei den Kundenfrequenzen sorgten die Flächenexpansion, geringere pandemiebedingte Probleme und ein deutliches Plus im E-Commerce (+80,8 Prozent) für das kräftige Wachstum.

Im Großhandelsgeschäft sprang der Umsatz von 8,7 auf 25,8 Millionen Kanadische Dollar, weil sich die Nachfrage seitens der internationalen Handelspartner erholte. Die sonstigen Einnahmen des Unternehmens sanken von 7,0 auf 1,1 Millionen Kanadische Dollar, was vor allem daran lag, dass Canada Goose im vergangenen Jahr angesichts der Krise zeitweilig auch persönliche Schutzkleidung (PPE) produziert hatte.

Obwohl das Unternehmen seine Bruttomarge erheblich verbessern konnte, stiegen die Verluste. Verantwortlich waren höhere Ausgaben für Marketing-Maßnahmen und erfolgsbasierte Vergütungen sowie negative Währungseffekte. So wuchs der operative Fehlbetrag von 59,3 Millionen Kanadischen Dollar im Vorjahresquartal auf nunmehr 60,7 Millionen Kanadische Dollar. Der Nettoverlust erhöhte sich um 13,2 Prozent auf 56,7 Millionen Kanadische Dollar (38,6 Millionen Euro).

Angesichts der unerwartet guten Quartalszahlen bestätigte Canada Goose das Ziel, den Jahresumsatz auf über eine Milliarde Kanadische Dollar zu steigern. Im vergangenen Geschäftsjahr lagen die Erlöse bei 903,7 Millionen Kanadischen Dollar, im Jahr 2019/20 hatten sie eine Höhe von 958,1 Millionen Kanadischen Dollar erreicht.