• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Trotz Umsatzplus: Gildan macht im dritten Quartal weniger Gewinn

Trotz Umsatzplus: Gildan macht im dritten Quartal weniger Gewinn

Von Jan Schroder

3. Nov. 2022

Business

Bild: Gildan Activewear Inc.

Der kanadische Textilkonzern Gildan Activewear Inc. hat seinen Umsatz im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2022 steigern können. Höhere Kosten sorgten allerdings dafür, dass der Gewinn geringer ausfiel als im Vorjahreszeitraum. Das geht aus einem Zwischenbericht hervor, den die Muttergesellschaft der Marke American Apparel am Donnerstag vorlegte.

Demnach belief sich der Konzernumsatz im zurückliegenden Quartal, das am 2. Oktober abgeschlossen wurde, auf 850,0 Millionen US-Dollar (871,3 Millionen Euro). Damit übertraf er das entsprechende Vorjahresniveau um 6,0 Prozent. Weil gestiegene Rohstoff- und Produktionskosten durch Preiserhöhungen und Sparmaßnahmen nur teilweise kompensiert werden konnten, sank das operative Ergebnis um 13,3 Prozent auf 174,6 Millionen US-Dollar. Der ausgewiesene Nettogewinn gab um 18,7 Prozent nach und lag bei 153,0 Millionen US-Dollar (156,8 Millionen Euro). Bereinigt um Sondereffekte verfehlte er den Vergleichswert aus dem Vorjahr allerdings lediglich um 3,8 Prozent.

In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres erwirtschaftete Gildan damit einen Umsatz in Höhe von 2,52 Milliarden US-Dollar, was eine Steigerung um 17,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum bedeutete. Der Nettogewinn wuchs um 5,6 Prozent auf 457,6 Millionen US-Dollar.

Weiterlesen:

Gildan
Gildan Activewear Inc.