• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Vestiaire Collective nimmt Authentifizierungszentrum in Großbritannien in Betrieb

Vestiaire Collective nimmt Authentifizierungszentrum in Großbritannien in Betrieb

Von Jan Schroder

12. Jan. 2022

Business

Foto: Vestiaire Collective

Der französische Secondhand-Modehändler Vestiaire Collective hat ein eigenes Authentifizierungs- und Logstikzentrum für den britischen Markt in Betrieb genommen. Mit der Anlage reagiere das Unternehmen auf die steigende Nachfrage in Großbritannien, erklärte Vestiaire Collective am Mittwoch. Durch den neuen Standort würden zudem „Brexit-bedingte Barrieren“ vermieden, die Bearbeitungs- und Lieferzeiten für britische Kund:innen verkürzt und der CO2-Fußabdruck des Unternehmens reduziert, heißt es in einer Mitteilung. Vor der Eröffnung der neuen Niederlassung hatte Vestiaire Collective eingesandte Artikel zur Authentifizierung nach Frankreich geschickt.

Die Anlage in Großbritannien schaffe 50 Arbeitsplätze und sei darauf ausgerichtet, bis zu 1.000 Artikel am Tag zu bearbeiten, erklärte das Unternehmen. Mit ihr verfügt Vestiaire Collective nun über vier regionale Authentifizierungszentren. Zuvor gab es bereits entsprechende Einrichtungen in Frankreich, den USA und Hongkong. Durch die „lokalisierte Authentifizierung“ werde eine schnellere Logistik und ein besserer Kundenservice gewährleistet, erklärte der Secondhand-Spezialist.

Weiterlesen: