• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Vestiaire Collective übernimmt Secondhand-Plattform Tradesy

Vestiaire Collective übernimmt Secondhand-Plattform Tradesy

Von Jan Schroder

15. März 2022

Business

Foto: Vestiaire Collective

Der französische Secondhand-Modehändler Vestiaire Collective baut seine Präsenz in den USA weiter aus. Am Dienstag verkündete das Unternehmen die Übernahme des Wettbewerbers Tradesy Inc. Finanzielle Details der Transaktion wurden nicht veröffentlicht.

Durch die „Bündelung ihrer Kräfte“ erhöhten die beiden auf gebrauchte Kleidung spezialisierten Online-Plattformen „die Größe und Reichweite ihrer Peer-to-Peer-Marktplätze erheblich, und dies zum direkten Nutzen ihrer Verkäufer und Käufer“, erklärte Vestiaire Collective in einer Mitteilung. „Das kombinierte Unternehmen wird eine Community von 23 Millionen Mitgliedern und einen Katalog von 5 Millionen Artikeln mit einem Gross Merchandise Value (GMV) von über einer Milliarde US-Dollar vorweisen können.“

Für Vestiaire Collective sind die USA bereits der größte Einzelmarkt. Nach Angaben des Unternehmens konnten das dortige GMV seit dem Jahresbeginn um 75 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesteigert werden.

Nach der nun angekündigten Übernahme werden die beiden Secondhand-Marktplätze ihre Aktivitäten in den USA zusammenlegen. Tracy DiNunzio, die Mitgründerin und CEO von Tradesy, solle künftig „das kombinierte US-Geschäft der beiden Unternehmen“ leiten, teilte Vestiaire Collective mit. Auch unterhalb der Chefetage ist eine schrittweise Verschmelzung geplant: „Die Teams von Vestiaire Collective und Tradesy werden nach und nach zusammengelegt, um den Austausch von Best Practices zu ermöglichen und ein beschleunigtes Wachstum auf dem US-Markt zu unterstützen“, heißt es in einer Mitteilung.


Weiterlesen:

Secondhand
Tradesy
Tradesy Inc.
Übernahme
Vestiaire Collective