Wolford führt Kapitalerhöhung durch

Der österreichische Bekleidungskonzern Wolford AG startet in dieser Woche mit der Durchführung seiner seit Wochen angekündigten Kapitalerhöhung. Die Bezugsfrist für die zusätzlichen rund 1,7 Millionen Aktien zum Stückpreis von 12,80 Euro beginne am 21. Juni und ende am 5. Juli, erklärte das in Bregenz ansässige Unternehmen am Montag in einer Ad-hoc-Mitteilung.

Mit der Kapitalerhöhung im Gesamtvolumen von rund 22 Millionen Euro will Wolford sein Grundkapital von 36,4 auf 48,8 Millionen Euro aufstocken. Dass die Erhöhung vollständig zustande kommen wird, steht schon fest. Der chinesische Investor Fosun Industrial Holdings Limited hat sich bereits verpflichtet, „sämtliche neuen Aktien zu zeichnen und zu übernehmen, die im Rahmen des Bezugsangebots nicht aufgegriffen wurden“, erklärte Wolford.

Fosun hatte Anfang Mai die Mehrheit an dem österreichischen Modeunternehmen übernommen. Nachdem der Investor im ersten Schritt 50,9 Prozent der Anteile von den vorherigen Kernaktionären erworben hatte, baute er seine Beteiligung seither im Rahmen eines Kaufangebots an die restlichen Aktionäre auf rund 58 Prozent aus. Die nun bevorstehende Kapitalerhöhung war bereits anlässlich der Übernahme der Mehrheitsbeteiligung durch Fosun vereinbart worden.

Foto: Wolford AG
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN