Adler plant zwei neue Läden in Österreich

Der Bekleidungshändler Adler Modemärkte AG eröffnet zwei neue Standorte in Österreich nach einem positiven Start in das zweite Halbjahr.

Am 29. August eröffnet die 800 Quadratmeter große Filiale in der Arena Fohnsdorf, einem Einkaufzentrum in der Obersteiermark. Eine Woche später, am 3. September, folgt der Modemarkt in Zell am See. Dieser Laden an der Flugplatzstraße 3 umfasst 900 Quadratmeter und richtet sich an Kunden aus dem Salzburger Land. Mit den neuen Stores erhöht sich die Zahl in Österreich auf 24. Insgesamt betreibt Adler 173 Modemärkte, davon den Großteil in Deutschland.

Die Eröffnung von bis zu sechs neuen Läden an attraktiven Standorten gehöre zur “Strategie 2020”, teilte Adler am Dienstag mit. Neben den Filialen in Österreich wurde ein neuer Store in Freiburg bereits Ende April eröffnet. Als Teils der Gesamtstrategie wurde auch die Schließung von 17 Modemärkten mit negativen Ergebnissen eingeleitet und bei den Standorten in Kaufbeuren, Herne, Worms und Neumünster schon umgesetzt.

Adler konzentriert sich traditionell auf die Altergruppe ab 55 Jahren und Läden mit Verkaufsflächen ab 1400 Quadratmetern. Das Unternehmen hatte einen “positiven” Start ins dritte Quartal und befinde sich auf Kurs, die Gesamtjahresziele für 2019 zu erreichen, heißt es in der Mitteilung. Der Vorstand rechnet weiterhin mit einem Jahresumsatz von “leicht unter” 500 Millionen Euro, der aufgrund der Standortschließungen unter Vorjahresniveau liegen wird. Diese Einmalbelastungen drücken mit 9 Millionen auch auf das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda), das zwischen 64 und 69 Millionen Euro erwartet wird.

Bild: Adler

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN