• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • Expansion in Frankreich: Mango plant 70 Neueröffnungen

Expansion in Frankreich: Mango plant 70 Neueröffnungen

Von Jan Schroder

13. Juni 2022

Einzelhandel

Bild: Mango

Der spanische Bekleidungsanbieter Mango will seine Präsenz in Frankreich kräftig ausbauen. Wie das Unternehmen am Freitag mitteilte, sind für die kommenden Jahre 70 Neueröffnungen im Land geplant. Damit soll die Zahl der Verkaufspunkte in Frankreich bis 2025 auf 300 gesteigert werden. Im Rahmen des aktuellen Expansionsplans seien bis dahin 20 bis 24 Neueröffnungen pro Jahr vorgesehen, erklärte Mango.

Gleichzeitig sollen bestehende Läden renoviert werden. Bereits am vergangenen Wochenende wurde die Wiedereröffnung des Flagship-Stores an der Pariser Prachtmeile Boulevard Haussmann nach einer aufwändigen Neugestaltung gefeiert. Nach eigenen Angaben investiert Mango im laufenden Jahr insgesamt 3,5 Millionen Euro in die Renovierung des Vorzeigeladens und zweier weiterer Stores in Paris.

Der Bekleidungshändler ist seit 1998 in Frankreich vertreten und zählt das Land zu seinen „strategisch wichtigsten Märkten“. Ende vergangenen Jahres verfügte Mango dort nach eigenen Angaben über 223 stationäre Verkaufspunkte. Davon waren 111 eigene Filialen, 112 Standorte wurden von Franchise-Partnern geführt. Darüber hinaus ist das Unternehmen in Frankreich mit einem eigenen Onlinestore sowie auf verschiedenen digitalen Marktplätzen vertreten.

Weiterlesen:

Frankreich
MANGO