H&M eröffnet erstes Café in Deutschland

Der schwedische Bekleidungskonzern Hennes & Mauritz AB geht neue Wege. Seit einigen Tagen verfügt er nun auch über sein erstes Café in Deutschland. Es wurde am vergangenen Donnerstag in der Heidelberger Filiale der Textilkette H&M eröffnet.

Das Konzept sei vom H&M Lab Germany, dem hiesigen Ableger der konzerneigenen Innovationsabteilung Laboratory, zusammen mit dem in Wiesbaden ansässigen Kreativberater und Unternehmer Hans Reitz entwickelt worden, erklärte Hennes & Mauritz in einer Mitteilung. Angeboten werden im „H&M Lab Café“ demnach neben frischem Kaffee auch Speisen „aus saisonalen Produkten regionaler Lieferanten“, die „in der Zubereitung mit Frische und Einfachheit an die skandinavische Küche“ anknüpfen sollen.

H&M eröffnet erstes Café in Deutschland

Oliver Lange, der Chef des H&M Lab Germany, erläuterte, warum sich der Konzern entschieden hat, sein Pilotcafé ausgerechnet in Heidelberg zu eröffnen: „Wir wollten nicht das nächste hippe Café in Berlin sein. Uns ist wichtig, dass wir dahin gehen, wo wir eine gestaltende Rolle am Standort einnehmen können“, erklärte er. Die Heidelberger H&M-Filiale „in perfekter Innenstadtlage“ mit ihrem „engagierten Team“ sei „genau der richtige Ort“ gewesen, so Lange.

Fotos: Hennes & Mauritz

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN