• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • H&M eröffnet erstes Café in Deutschland

Einzelhandel

H&M eröffnet erstes Café in Deutschland

Von Jan Schroder

23. Sept. 2019

Der schwedische Bekleidungskonzern Hennes & Mauritz AB geht neue Wege. Seit einigen Tagen verfügt er nun auch über sein erstes Café in Deutschland. Es wurde am vergangenen Donnerstag in der Heidelberger Filiale der Textilkette H&M eröffnet.

Das Konzept sei vom H&M Lab Germany, dem hiesigen Ableger der konzerneigenen Innovationsabteilung Laboratory, zusammen mit dem in Wiesbaden ansässigen Kreativberater und Unternehmer Hans Reitz entwickelt worden, erklärte Hennes & Mauritz in einer Mitteilung. Angeboten werden im „H&M Lab Café“ demnach neben frischem Kaffee auch Speisen „aus saisonalen Produkten regionaler Lieferanten“, die „in der Zubereitung mit Frische und Einfachheit an die skandinavische Küche“ anknüpfen sollen.

Oliver Lange, der Chef des H&M Lab Germany, erläuterte, warum sich der Konzern entschieden hat, sein Pilotcafé ausgerechnet in Heidelberg zu eröffnen: „Wir wollten nicht das nächste hippe Café in Berlin sein. Uns ist wichtig, dass wir dahin gehen, wo wir eine gestaltende Rolle am Standort einnehmen können“, erklärte er. Die Heidelberger H&M-Filiale „in perfekter Innenstadtlage“ mit ihrem „engagierten Team“ sei „genau der richtige Ort“ gewesen, so Lange.

Fotos: Hennes & Mauritz