Hennes & Mauritz expandiert mit Franchise-Partnerschaft in Mittelamerika

Der schwedische Bekleidungskonzern Hennes & Mauritz AB (H&M) baut seine weltweite Präsenz weiter aus. Im Fokus steht dabei auch Mittelamerika. Für diese Region habe das Unternehmen nun eine Franchise-Partnerschaft mit dem in Panama ansässigen Handelsunternehmen Hola Moda S.A. geschlossen, verkündete Hennes & Mauritz am Freitag.

Die Zusammenarbeit soll noch in diesem Jahr Früchte tragen: „Zentralamerika bietet uns großes Potenzial, und wir freuen uns darauf, Ende 2020 die erste H&M-Filiale in Panama zu eröffnen“, erklärte Karl-Johan Persson, der CEO des Konzerns, in einer Mitteilung. Der neue Partner Hola Moda verfüge über „umfassende Erfahrungen im Einzelhandel und Kenntnisse der Märkte“ und betreibe Modemarken in 15 Ländern der Region, teilte H&M mit.

Mehdi Beneddine, der President von Hola Moda, erklärte, sein Unternehmen fühle sich durch die Partnerschaft mit den Schweden „geehrt“. Er verwies ausdrücklich auf einen speziellen Aspekt der Kollaboration: „Dieses Bündnis ist insofern von besonderer Bedeutung, als es unserem Team die Möglichkeit gibt, zusammen mit H&M die Nachhaltigkeit in unserer Branche und Region zu fördern“, so Beneddine.

Foto: Hennes & Mauritz

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN