"Höhere Effizienz und Flexibilität": Bekleidungshändler Adler wechselt den Sourcing-Partner

Der Textilfilialist Adler Modemärkte AG setzt bei der Beschaffung in Zukunft auf eine Zusammenarbeit mit dem in Hongkong ansässigen Spezialisten Hermes-Otto International (H-OI). Der neue „strategische Partner“ werde ab dem zweiten Quartal 2019 die bisherigen Einkaufsagenturen Metro Sourcing International und NTS Holding ablösen, teilte Adler am Mittwoch mit.

Den Schritt bezeichnete die Firma aus dem fränkischen Halbach als „einen wichtigen Meilenstein zur weiteren Optimierung ihrer Supply Chain“. Ziel sei „eine weitere Verbesserung der Einkaufsabläufe hinsichtlich Effizienz und Flexibilität“. Zudem würden die „diversen Initiativen von H-OI im Bereich digitaler Produktentwicklung und 3D-Fit“ eine „wichtige Rolle in der Zusammenarbeit der beiden Unternehmen spielen“.

Adler erklärte, die Entscheidung sei vor dem Hintergrund des Ende Februar vorgestellten Maßnahmenpakets „Strategie 2020“ getroffen worden. Bereits im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen organisatorische Veränderungen vorgenommen, um effektiver zu wirtschaften. Seinerzeit habe es „den Unternehmensbereich Supply Chain Management implementiert, um Prozesse, Warenallokation und Abschriftenmanagement zu verbessern und die Effizienz zu erhöhen“, teilte Adler mit.

Auch bei der Logistik setzt Adler auf ein neues Partnerunternehmen

Die Folge war auch ein Wechsel des Logistikpartners: Der entsprechende Vertrag mit dem Dienstleister BLG wurde zum Jahresende 2018 gekündigt. Neuer Partner wird der Logistikspezialist Meyer & Meyer. Von der Zusammenarbeit mit dem Unternehmen verspricht sich Adler „eine besser planbare und kosteneffizientere Warenanlieferung und -verteilung sowie signifikante Kosteneinsparungen im unteren bis mittleren einstelligen Millionen-Euro-Bereich ab 2019“.

Mit der Reformprogramm „Strategie 2020“ will sich der Bekleidungshändler gezielt auf die Zielgruppe ab 55 Jahren ausrichten. Aktuell verfügt das Unternehmen über 181 Filialen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg. Außerdem betreibt es einen eigenen Online-Shop. Im Geschäftsjahr 2017 erwirtschaftete Adler einen Umsatz in Höhe von 525,8 Millionen Euro, was einem Rückgang um 3,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr entsprach. Der Nettogewinn stieg von 0,4 auf 3,9 Millionen Euro.

Foto: Adler Modemärkte AG
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN