• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • Kik expandiert nach Spanien und Portugal

Kik expandiert nach Spanien und Portugal

Von Jan Schroder

26. Sept. 2022

Einzelhandel

Bild: Kik

Der Bekleidungshändler Kik Textilien und Non-Food GmbH baut seine internationale Präsenz aus. Am Montag verkündete das im nordrhein-westfälischen Bönen ansässige Unternehmen die Eröffnung seiner ersten Filialen in Portugal und Spanien. Damit ist der zur Tengelmann-Gruppe gehörende Discounter nach eigenen Angaben künftig in 13 Auslandsmärkten vertreten.

Der erste Store in Portugal wurde demnach bereits am vergangenen Samstag in Pedroso eröffnet. „Weitere Filialen im Großraum Porto, im Süden der Hauptstadt Lissabon und an der Algarve werden folgen“, teilte Kik mit. In Spanien erfolgt die Premiere am kommenden Donnerstag mit der Eröffnung eines Geschäfts in Sevilla. Geplant sei derzeit die Eröffnung von 15 weiteren Läden im Land, wobei der Fokus auf der Region Andalusien und der Hauptstadt Madrid liege, erklärte der Einzelhändler. Zudem werde es in Zukunft auch Filialen „im Norden und an der Mittelmeerküste“ Spaniens geben, erklärte das Unternehmen.

Fernando Strubing Gomes, der Geschäftsführer von Kik für Portugal und Spanien, erläuterte die jüngsten Markteintritte: „Kik ist ein stark wachsendes Handelsunternehmen. Die Expansion in neue Märkte ist Teil unserer Wachstumsstrategie, mit der Kik in den letzten Jahren erfolgreich zu einem der führenden Bekleidungsunternehmen Deutschlands geworden ist“, erklärte er in einer Mitteilung. „Unser Ziel lautet: Kik in jedem Kleiderschrank. Mit neuen Filialen in Spanien und Portugal sind wir diesem Ziel wieder einen Schritt nähergekommen.“

Weiterlesen:

KIK
KiK Textilien und Non-Food GmbH
Portugal
Spanien
Tengelmann