Shoppen via Livestream: Modehändler Orsay probiert erstmals neuen Kanal aus

Shoppen mit Livestream kommt nach Deutschland: Was vor einem Jahr noch unwahrscheinlich in Europa erschien, wird mit Covid-19 Realität. Als wohl einer der ersten Modehändler in Deutschland veranstaltete Orsay am Dienstag Online-Shopping mithilfe eines Livestreams.

„Neue Zeiten erfordern neue Wege. Wir haben Orsay bereits zu einem agilen Omnichannel-Retailer transformiert und gehen jetzt die nächsten Schritte zur Digital Lifestyle Brand, bei der Interaktion und Relationship zentrale Faktoren sind”, sagte Orsay-Vertriebschef Kevin Ziegler in einer Mitteilung von Montag. “Neben dem Live-Shopping setzen wir auf neue Sales-Formate sowie ein innovatives Community-Management auf dem Weg zum bevorstehenden Brand Relaunch von Orsay.“

Durch Soziale Medien wie Instagram wurden Livestreams auch in Europa populärer. Durch die Coronavirus-Pandemie blieben auch viele Menschen zuhause und mussten stärker auf Videochats für das Pflegen privater und beruflicher Kontakte setzen. Einkaufen mit Livestreams ist allerdings noch unüblich im Gegensatz zu China. Hier betritt Orsay Neuland mit der Hilfe des digitalen Retail-Spezialisten MuSe und dem Softwareanbieter LiSA - kurz für Live Stream Shopping Assistant. Der Livestream aus dem Store wurde von Influencerin Nele Wüstenberg moderiert, während Mitarbeiter direkt im Live-Chat Fragen beantworteten.

Bewegen Sie Ihre Maus über die Bilder und klicken Sie auf das gelbe Symbol mit der Lupe um mehr zu entdecken.

Bild: Screenshot Orsay Website

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN