Zalora und Vestiaire Collective schließen Partnerschaft

Der vor allem in Südostasien aktive Onlinehändler Zalora arbeitet künftig mit der französischen Resale-Plattform Vestiaire Collective zusammen. Im Rahmen der Partnerschaft werden seit Beginn der Woche mehr als 5.000 Produkte aus den Beständen von Vestiaire Collective auf der Zalora-Plattform in Hongkong angeboten. Geplant sei, die Kollaboration auf weitere Märkte des E-Commerce-Spezialisten auszuweiten, teilte Zalora am Montag mit.

Beide Unternehmen wollen mit der Partnerschaft nach eigenen Angaben „einen Schritt zur Schaffung eines nachhaltigen Mode-Ökosystems in Asien“ machen. Zalora setzt außerdem darauf, seine Second-Hand-Kategorie auszubauen. „Wir bieten unseren Zalora-Kunden eine größere Auswahl und geben ihnen die Chance, sich an der Bewegung für eine Kreislaufwirtschaft in der Mode zu beteiligen“, erklärte CEO Gunjan Soni in einer Mitteilung.

Vestiaire Collective vergrößere mit der Kollaboration „die Präsenz in Asien“, erläuterte Pierre Everling, der als Chief Regional Officer für die Region APAC zuständig ist. Das Unternehmen könne so „die Türen für zusätzliche Kunden in neuen Märkten öffnen“.

Foto: Vestiaire Collective

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN