Messe Frankfurt sagt September-Veranstaltungen in Paris ab

Angesichts der anhaltenden Unsicherheiten aufgrund der Covid-19-Pandemie verzichtet die Messe Frankfurt auf ihre für den September geplanten Veranstaltungen in Paris. Die Messen Apparel Sourcing, Avantex, Leatherworld, Shawls & Scarves, Texworld und Texworld Denim, die vom 14. bis 17. September in der französischen Hauptstadt stattfinden sollten, seien abgesagt worden, teilte die Ausrichterin Messe Frankfurt France SAS am Dienstag mit. Begründet wurde die Entscheidung mit fehlenden Informationen über die behördlichen Gesundheitsanforderungen für Großveranstaltungen und möglichen Reisebeschränkungen für internationale Besucher.

Die Entscheidung sei „schwer, aber verantwortungsbewusst gegenüber unseren Besuchern, Ausstellern und Partnern“, erläuterte Frédéric Bougeard, der Präsident von Messe Frankfurt France, in einer Mitteilung. Für den September plant die Messegesellschaft nun „verschiedene digitale Möglichkeiten, um Anbieter und Einkäufer zusammenzubringen“. Die nächste reguläre Ausgabe der Messen soll plangemäß vom 1. bis 4. Februar 2021 in Paris stattfinden. Die wichtigsten Aussteller hätten bereits ihre Teilnahme zugesagt, betonte Bougeard.

Foto: Texworld Paris, Februar 2020 (Fotograf: Thomas Deron), ©Messe Frankfurt France.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN