LVMH und Rihanna legen Fenty Fashion auf Eis

LVMH und Rihanna haben sich für einen Stopp des Modelabels Fenty entschieden.

Vor weniger als zwei Jahren, im Mai 2019, wurde bekannt, dass die Musikerin aus Barbados ihre eigene Marke bei dem französischen Luxuskonzern bekommt. Dieser Traum ist nun ausgeträumt, wie LVMH auf Anfrage von FashionUnited bestätigte.

Fokus auf Fenty Beauty und Dessous

Stattdessen soll nun der Fokus auf Rihannas Dessous-Linie Savage x Fenty und der Fenty-Beauty-Linie liegen: „Nach dem Abschluss einer Fundraising-Runde, bei der sich L Catterton an Savage X Fenty beteiligt hat, bekräftigen LVMH und Rihanna ihre Ambition, sich auf das Wachstum und die langfristige Entwicklung des Fenty-Ökosystems mit Fokus auf Kosmetik, Hautpflege und Lingerie zu konzentrieren.

L Catterton ist ein Gemeinschaftsunternehmen des US-amerikanischen Investmenthauses Catterton, LVMH und dessen Eigentümerfamilie Arnault.

Insgesamt schien der Konzern nicht viel Wind um das Modelabel zu machen: Bis heute wurden keine Geschäftszahlen veröffentlicht und erst Monate nach der Berufung wurde bekannt, dass Bastien Renard der neue Managing Director ist.

Bild: Fenty via KCD Worldwide

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN