Zalando Greenhouse: virtuelle Erfahrung der zweiten nachhaltigen Kollektion

Onlinehändler Zalando hat sich etwas Besonderes einfallen lassen, um Kunden und Kundinnen seine seit Ende Oktober erhältliche nachhaltige Kapselkollektion „Small steps. Big impact. By Zalando“ (SSBI) näher zu bringen: Sie können durch Zalando Greenhouse, ein virtuelles 360-Grad-Erlebnis, die acht europäischen Marken hinter der Kollektion genauer erkunden.

Nach einer erfolgreichen ersten DOB-Kapselkollektion in Zusammenarbeit mit neun nordischen nachhaltigen Marken im Januar 2020 hat Zalando die 116-teilige nachhaltigere Kollektion zum Start der Herbst/Winter-Saison auch auf Herrenmode ausgeweitet. Jetzt sind die acht Marken Closed, Designers Remix, Henrik Vibskov, Holzweiler, House of Dagmar, Mother of Pearl, Mykke Hofmann und Progetto Quid dabei.

Im Zalando Greenhouse können Interessierte ab sofort von jeder Marke mehr erfahren, und zwar konkret eine Stellungnahme von einem Vertreter/einer Vertreterin der jeweiligen Marken anhören oder ansehen, mehr Informationen zu den einzelnen Kleidungsstücken erhalten und darüber, wie sie gemacht wurden und was sie nachhaltig macht. Zudem haben die Artikel prominente Fürsprecher wie Models, Influencer und Aktivisten - Arizona Muse, Doina Ciobanu und Jordy Casteleijn und andere Überraschungsgäste - die sie testeten.

Zalando Greenhouse: virtuelle Erfahrung der zweiten nachhaltigen Kollektion

„Es ist wichtiger denn je, dass wir beginnen, ein Gleichgewicht zwischen unserer Liebe zur Mode und dem Schutz der Menschen und des Planeten zu finden (…) Ich freue mich, diese acht erstaunlichen Designer und Designerinnen zu unterstützen, die alle die veraltete Vorstellung widerlegen, dass ethische und nachhaltige Mode fade und kratzig ist und zeigen, dass Mode einen positiven Einfluss auf die Natur haben kann“, kommentiert Model, Aktivistin und Beraterin für Nachhaltigkeit Arizona Muse.

Auf Marken- und Designerseite äußern sich Sofia Wallenstam, Gründerin von House of Dagmar; Kreativdirektorin Susanne Holzweiler von Holzweiler; Anna Fiscale, Kreativdirektorin von Progetto Quid; Jelena Hoffman, Gründerin von Mykke Hoffman; Amy Powney, Kreativdirektorin von Mother of Pearl; Henrik Vibskov, CEO der gleichnamigen Marke; Kreativdirektorin Charlotte Eskildsen von Designers Remix sowie die Produktentwickler Uwe Kippschnieder und Johanna Czepalla von Closed.

„Das Projekt soll Kunden und Kundinnen einbeziehen und inspirieren, sowohl die Kollektion zu erkunden als auch nachhaltigere Entscheidungen zu treffen“, erklärt Zalando. Klicken Kunden auf die Teile der Kollektion, erscheint ein klickbarer Verweis auf die jeweilige Marke im Zalando-Shop. Das Zalando Greenhouse ist ab sofort unter zalandogreenhouse.com erreichbar.

Bilder: Zalando

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN