Abercrombie & Fitch streicht Führungsposten

Der US-amerikanische Bekleidungskonzern Abercrombie & Fitch Co. hat seine Managementstruktur gestrafft. So wird es ab sofort keinen Chief Operating Officer (COO) mehr geben. Die Reform sei ein Element des laufenden Transformationsprogramms, erklärte das Unternehmen am Dienstag. COO Joanne Crevoiserat werde Abercrombie & Fitch „nach einer kurzen Übergangsfrist“ verlassen.

Im Rahmen der neuen Struktur werden künftig der Chief Financial Officer, der Chief Information Officer sowie die beiden Verantwortlichen für die globale Lieferkette und den Transformationsprozess direkt an CEO Fran Horowitz berichten. Die Konzernchefin begründete die Strukturreform mit dem Streben nach „größerer Beweglichkeit und höherer Effizienz“ innerhalb des Unternehmens. Die Konzernchefin dankte der scheidenden Joanne Crevoiserat für deren „viele Verdienste um das Unternehmen, die eine anhaltende positive Wirkung haben werden“.

Foto: Abercrombie & Fitch Facebook-Page
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN