Adidas: Bertelsmann-Chef Thomas Rabe ist neuer Vorsitzender des Aufsichtsrats

Der Sportartikelanbieter Adidas AG hat am Dienstag den schon länger angekündigten Wechsel an der Spitze des Aufsichtsrats vollzogen. Im Anschluss an die virtuelle Jahreshauptversammlung des Konzerns wählte das Kontrollgremium Thomas Rabe zum neuen Vorsitzenden. Der CEO des Medienkonzerns Bertelsmann SE & Co. KGaA trat damit wie geplant die Nachfolge von Igor Landau an, dessen Aufsichtsratsmandat nach Angaben des Unternehmens am selben Tag „nach 16 erfolgreichen Jahren“ endete.

„Ich freue mich sehr auf die Aufgabe, Adidas als Vorsitzender des Aufsichtsrats begleiten zu dürfen“, erklärte Rabe in einer Mitteilung. „Mir ist bewusst, dass dieses Amt mit einem hohen Maß an Verantwortung verbunden ist, die ich im Interesse von Aktionären, Kunden, Konsumenten, Mitarbeitern und Partnern gerne wahrnehmen möchte. Igor Landau danke ich, auch im Namen des gesamten Aufsichtsrats, für seine äußerst erfolgreiche Arbeit. Er hat sich große Verdienste um das Unternehmen erworben.“

Rabe übernahm 2012 den Vorstandsvorsitz bei Bertelsmann. Im Mai 2019 wurde der 55-Jährige zudem in den Aufsichtsrat von Adidas gewählt und fungierte dort bisher als stellvertretender Vorsitzender. Mit Christian Klein, dem CEO des Softwaregiganten SAP SE, wurde am Dienstag ein weiterer deutscher Topmanager in das Kontrollgremium gewählt. Zudem verkündeten die Aufsichtsratsmitglieder, im laufenden Geschäftsjahr „anlässlich der Corona-Krise auf 30 Prozent ihrer Vergütung zu verzichten“. Das Geld soll nach Angaben des Konzerns nun unter anderem an die SOS-Kinderdörfer gespendet werden.

Foto: ©Bertelsmann

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN