• Home
  • Nachrichten
  • Personen
  • Coach-Mutter Tapestry: Konzernchef Jide Zeitlin tritt zurück

Coach-Mutter Tapestry: Konzernchef Jide Zeitlin tritt zurück

Von Jan Schroder

21. Juli 2020

Personen

Der US-amerikanische Modekonzern Tapestry Inc. muss den abrupten Abgang seines Chefs verkraften. Am Dienstag verkündete das Unternehmen, zu dem die Marken Coach, Kate Spade und Stuart Weitzman gehören, dass Jide Zeitlin mit sofortiger Wirkung von seinen Posten als CEO und Chairman zurückgetreten sei. Der Schritt habe „persönliche Gründe“, heißt es in einer Mitteilung. Zeitlin war 14 Jahre lang im Konzern tätig gewesen, erst im Herbst vergangenen Jahres hatte er den Chefsessel von Victor Luis übernommen.

Der Konzern kündigte an, die Suche nach einem neuen CEO aufnehmen zu wollen, und präsentierte eine temporäre Nachfolgeregelung. Demnach soll Chief Financial Officer (CFO) Joanne Crevoiserat das Unternehmen vorerst als Interims-CEO führen. Andrea Shaw Resnick, bislang Global Head of Investor Relations and Corporate Communications, wurde daraufhin zum Interims-CFO befördert. Susan Kropf wird künftig den Verwaltungsrat leiten, die Führung der Hauptmarke Coach übernahm bis auf Weiteres Chief Administrative Officer und Company Secretary Todd Kahn.

Susan Kropf dankte Zeitlin für seine Verdienste um das Unternehmen: „Jide hat in den letzten 14 Jahren bedeutende Beiträge für Tapestry geleistet, zuerst als Direktor, dann als Chairman und zuletzt als CEO“, erklärte sie in einer Mitteilung. „Während seiner Amtszeit als CEO spielte er eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung der strategischen Wachstumsagenda von Tapestry.“

Gleichzeitig bekräftigte Kropf ihr „vollstes Vertrauen“ in das neue Spitzentrio: „Joanne, Todd und Andrea sind drei bewährte Führungskräfte, die jeweils über dreißig Jahre einschlägige Erfahrung in ihre Rollen einbringen.“ Alle drei hätten zudem in den vergangenen Monaten „maßgeblich dazu beigetragen“, den Konzern „effektiv durch die Pandemie zu führen“, erklärte sie.

Foto: Tapestry/Business Wire