Führungswechsel bei Van de Velde

Der belgische Wäschekonzern Van de Velde NV hat eine neue Chefin. Am Mittwoch verkündete das Unternehmen aus Schellebelle, dass Marleen Vaesen mit sofortiger Wirkung zum CEO ernannt wurde. Sie trat die Nachfolge von Erwin Van Laethem an, der das Unternehmen nach rund zwei Jahren verlassen wird. Die Trennung erfolge „in gegenseitigem Einvernehmen“, erklärte der Konzern, dem Marken wie Marie Jo, Primadonna und Andres Sarda gehören. Chairman Herman Van de Velde dankte dem früheren Geschäftsführer für „seine Beiträge zur Digitalisierung des Unternehmens und der Verbesserung der internen Prozesse“.

Marleen Vaesen kennt den Konzern bereits: Seit 2012 ist sie Mitglied des Verwaltungsrats. Van de Velde nannte sie daher „eine gute Wahl“ für den Posten des CEO. Der Personalwechsel an der Spitze sei „der nächste Schritt“ auf dem Weg des Unternehmens hin zu einer stärkeren Kundenorientierung.

Vaesen bekleidete im Laufe ihrer Karriere verschiedene Führungspositionen bei Unternehmen aus der Konsumgüter- und Lebensmittelbranche. Unter anderem leitete sie fünf Jahre lang den belgischen Nahrungsmittelanbieter Greenyard als CEO.

Foto: Van de Velde
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN