Kreativdirektor Paul Andrew verlässt Salvatore Ferragamo

Salvatore Ferragamos Kreativdirektor Paul Andrew verlässt das italienische Luxuslabel.

Der britische Designer wird das Unternehmen im Mai verlassen, um sich anderen beruflichen Möglichkeiten zu widmen, teilte Salvatore Ferragamo am Donnerstag mit. Die Kreativleitung von Ferragamo wird unter der Aufsicht des bestehenden In-House-Teams fortgeführt.

„Ich bin zutiefst inspiriert von der Intelligenz und der technischen Kompetenz von Salvatore Ferragamo, einem Mann, dessen Genialität das Unternehmen aufgebaut hat, das heute seinen Namen trägt”, sagte Andrew. „Es war mir eine Ehre, sein Design-Erbe und seine bahnbrechenden Innovationen weiterzuführen und mit neuem Leben zu erfüllen. Ich werde immer dankbar für diese Gelegenheit sein, stolz auf die Arbeit, die wir geleistet haben, und ermutigt, weiterhin mit Integrität und Überzeugung zu kreieren.”

Andrew kam 2016 zu Ferragamo und übernahm die Leitung für den Bereich Damenschuhe. Ein Jahr später wurde er zum Kreativdirektor für Damenmode ernannt. Seit 2019 hat er die Position des Kreativdirektor der gesamten Marke inne. Vor seiner Zeit bei Ferragamo, war er neun Jahre beim US-amerikanischen Modelabel Donna Karan tätig, zuletzt als Vizepräsident Design für Schuhe und Accessoires. Außerdem gründete er 2012 sein eigenes Schuhlabel, das er zwischenzeitig pausierte.

„Salvatore Ferragamo dankt Paul Andrew für seine Leidenschaft und sein Engagement und für seinen Beitrag zur Stärkung der Position und der kreativen Vision des Hauses”, so Micaela le Divelec Lemmi, CEO von Salvatore Ferragamo.

Foto: Paul Andrew / Salvatore Ferragamo

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN