Lacoste befördert Marco Dippe zum CEO EMEA & Global Travel Retail

Das französische Modelabel Lacoste hat wichtige Positionen in seinem Europa-Geschäft neu besetzt. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, wurde Marco Dippe, der jetzige Geschäftsführer für Zentral- und Nordeuropa, mit Wirkung zum 1. Oktober auf den Posten des CEO EMEA & Global Travel Retail befördert. Seine bisherige Aufgabe übernimmt Marcus Meyer, der zuletzt als Managing Director Central Europe beim Metzinger Modekonzern Hugo Boss AG beschäftigt war.

Nach Angaben des Unternehmens konnte Dippe wichtige Reformen in den von ihm betreuten Märkten umsetzen: „Mit seiner klaren Vision, seiner Leidenschaft für die Marke und die Menschen dahinter und seiner langjährigen Erfahrung hat Marco Dippe innerhalb von drei Jahren die Marke Lacoste in der Region Central & Northern Europe neu positioniert“, heißt es in einer Mitteilung. „Die Basis für diesen Erfolg gelang mit der Zusammenführung der Märkte Deutschland, Österreich, Schweiz, Dänemark sowie Schweden und mit der damit verbundenen Bündelung sämtlicher Aktivitäten unter einem Management-Team.“

Zudem habe es Dippe geschafft, „die Distribution für die Bereiche Retail und Wholesale strategisch neu auszurichten und entscheidend dazu beizutragen, dass Lacoste als Premium-Marke von Konsumenten wahrgenommen wird.“ So sei es ihm gelungen, „die Region als attraktiven Geschäftsbereich für Investitionen innerhalb des Konzerns zu etablieren“, erklärte Lacoste.

Foto: Lacoste

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN