• Home
  • Nachrichten
  • Personen
  • Rose Bikes: CEO Marcus Diekmann wechselt in den Beirat

Rose Bikes: CEO Marcus Diekmann wechselt in den Beirat

Von Jan Schroder

14. Dez. 2021

Personen

Foto: Simon Thon

Im Januar kommenden Jahres übernimmt Marcus Diekmann seinen neuen Posten als Geschäftsführer der Peek & Cloppenburg-Tochter IBC. Seinem bisherigen Arbeitgeber Rose Bikes GmbH, den er zuletzt als CEO geleitet hatte, wird der 42-Jährige trotzdem treu bleiben.

Am Dienstag teilte der Fahrradhändler mit, dass Diekmann am 1. Januar in den Beirat des Unternehmens eintreten und sich damit künftig „auf seine Rolle als Gesellschafter“ fokussieren werde. Er wolle sich „in Zukunft aktiv als Impulsgeber und Netzwerker an vier Tagen pro Monat im Unternehmen einbringen“ und „der Unternehmerfamilie Rose in der Geschäftsführung in strategischen Fragen zur Seite“ stehen, erklärte das Unternehmen. Mit seinem Wechsel in den Beirat übergebe Diekmann nun „die operative und taktische Führung an die Geschäftsführung und das Leadership-Team“.

„Wir sind sehr stolz auf den Weg, den wir gemeinsam mit Marcus in den letzten drei Jahren eingeschlagen haben. Er hat mit seiner Vision und seinem Mut zu schnellen Entscheidungen unsere erfolgreiche Unternehmensgeschichte weitergeschrieben“, erklärte Geschäftsführer Thorsten Heckrath-Rose. „Wir blicken auf ein enormes Wachstum zurück und freuen uns, dass Marcus uns als Beirat und Gesellschafter auch in Zukunft begleiten wird und uns mit seiner Expertise tatkräftig zur Verfügung steht.“

Diekmann war im Februar 2019 zu Rose Bikes gekommen und dort anfangs als Chief Commercial Officer (CCO) und Chief Digital Officer (CDO) tätig gewesen. Ein Jahr später wurde er zum CEO ernannt. Seit seinem Eintritt in das Unternehmen konnte der Fahrradhändler nach eigenen Angaben „eine enorme Erfolgsbilanz“ erzielen: Der Jahresumsatz sei in diesem Zeitraum von 85 auf 148 Millionen Euro gestiegen, erklärte Rose Bikes.

Marcus Diekmann
Rose Bikes
Rose Bikes GmbH