Tapestry findet neue Chefin für Kate Spade

Der US-amerikanische Modekonzern Tapestry Inc. hat den Chefsessel seiner Marke Kate Spade neu besetzt. Am Montag nahm Anna Bakst die Arbeit als Chief Executive Officer und Brand President des Labels auf. Sie trat damit die Nachfolge von Craig Leavitt an. Der hatte Kate Spade im vergangenen August verlassen, nachdem die Marke vom damals noch unter dem Namen Coach firmierenden Konzern übernommen worden war.

Anna Bakst verfügt über langjährige Erfahrungen in der Modebranche. So arbeitete sie 14 Jahre lang für das Modehaus Michael Kors. Dort hatte sie zuletzt den Posten des Group President of Accessories and Footwear bekleidet, ehe sie im Januar aus dem Unternehmen ausschied. Vor ihrer Zeit bei Michael Kors war Bakst bereits zwölf Jahre lang bei Donna Karan beschäftigt gewesen.

Victor Luis, der CEO von Tapestry und direkte Vorgesetzte der neuen Kate-Spade-Chefin, setzt große Hoffnungen in Bakst: „Annas Fokus auf Produktinnovationen – vor allem in den Schlüsselkategorien Accessoires und Schuhe – wird ein Eckpfeiler der Wachstumsstrategie von Kate Spade sein“, erklärte er in einer Mitteilung. Ihre „tiefgreifende Erfahrung in den Bereichen Design, Entwicklung und Merchandising“ sowie ihre „Kenntnisse der globalen Konsumenten“ hätten „unschätzbaren Wert“ für die weitere Entwicklung der Marke, so Luis. Auch Anna Bakst selbst sieht bei Kate Spade großes Potential: Das Label habe „enorme Chancen in allen Produktkategorien, Vertriebskanälen und Regionen“, erklärte sie.

Foto: Kate Spade Facebook-Page
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN