Ahlers AG meldet Umsatz- und Gewinnrückgang im ersten Quartal

Der Herforder Bekleidungskonzern Ahlers AG hat am Dienstag seine aktuellen Quartalszahlen vorgelegt. Große Überraschungen bot der Bericht nicht, schließlich hatte das Unternehmen, zu dem Marken wie Baldessarini, Otto Kern und Pierre Cardin gehören, wesentliche Eckdaten bereits vor zwei Wochen vorab veröffentlicht.

Im ersten Quartal 2019/20, das am 29. Februar abgeschlossen wurde, kam der Konzern demnach auf einen Umsatz in Höhe von 51,2 Millionen Euro. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum bedeutete das einen Rückgang um 13,2 Prozent. Das Unternehmen begründete die Entwicklung mit der „Beendigung des Geschäfts mit Pierre Cardin- und Pioneer-Damenhosen sowie mit Jupiter-Jacken“ und „Verzögerungen in der Jeans-Auslieferung“. Die aus diesen Umständen resultierenden Umsatzeinbußen bezifferte der Konzern auf insgesamt 6,5 Millionen Euro.

Die im abgelaufenen Quartal entgangenen Einnahmen aus dem Jeansgeschäft hat das Unternehmen aber noch nicht komplett abgehakt: „Sobald der Einzelhandel seine Bekleidungsgeschäfte wieder öffnet, könnten die Waren ausgeliefert und die fehlenden Umsätze und Ergebnisbeiträge nachgeholt werden“, erklärte Ahlers.

Umfassende Kostensenkungen konnten die Auswirkungen des Umsatzrückgangs auf das Ergebnis nicht ausgleichen. So sank das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im Vergleich zum Vorjahresquartal um 54,5 Prozent auf 1,5 Millionen Euro. Die Effekte der erstmaligen Anwendung des Rechnungslegungsstandards IFRS 16 sind dabei ausgeklammert. Das ausgewiesene Konzernergebnis schrumpfte um 42,9 Prozent auf 1,2 Millionen Euro.

Derzeit prägen die Schutzmaßnahmen aufgrund der Covid-19-Epidemie die Geschäftsentwicklung: „Spätestens seit Mitte März steht die weltweite Wirtschaftslage unter besonderen Vorzeichen. Aufgrund der Corona-Pandemie sind europaweit Einzelhandelsschließungen für Bekleidung verfügt worden. Wir erwarten daraus deutliche Belastungen, die Umsatz und Ergebnis im laufenden Geschäftsjahr verringern werden“, erklärte Vorstandschefin Stella Ahlers in einer Mitteilung. Angesichts der noch unabsehbaren Auswirkungen der Krise hatte das Unternehmen seine Jahresprognosen bereits vor zwei Wochen zurückgezogen.

Foto: Baldessarini Facebook-Page

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN