• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Calida Group verkauft Outdoor-Sparte Millet Mountain Group

Calida Group verkauft Outdoor-Sparte Millet Mountain Group

Von Jan Schroder

8. Feb. 2022

Business

Bild: Calida

Der schweizerische Bekleidungskonzern Calida Holding AG ist bei der Umsetzung seiner Wachstumsstrategie einen weiteren Schritt vorangekommen. Am Dienstag verkündete die Unternehmensgruppe, dass sie eine „verbindliche Vereinbarung“ über den Verkauf ihrer Outdoor-Sparte Millet Mountain Group unterzeichnet habe.

Damit geht das Segment, zu dem die Marken Millet und Lafuma gehören, nun an Jean-Pierre Millet und das Beteiligungsunternehmen Inspiring Sport Capital. Der Enkel des Millet-Gründers hatte zusammen mit dem Private-Equity-Investor im Dezember ein Übernahmeangebot unterbreitet, vor dessen Annahme die Calida-Gruppe aber noch die Zustimmung des französischen Betriebsrats einholen musste. Diese wurde nach Angaben des Konzerns nun erteilt. Die Transaktion werde voraussichtlich im zweiten Quartal des laufenden Jahres abgeschlossen, teilte das Unternehmen mit.

Die Calida Group hatte bereits im vergangenen Sommer den Verkauf ihrer Outdoor-Bekleidungsmarken angekündigt. Hintergrund ist die Konzernstrategie, den Fokus künftig vor allem auf das Kerngeschäft mit Wäsche zu richten. Diesen Bereich hatte die Muttergesellschaft der Marken Calida und Aubade erst vor wenigen Tagen durch die Übernahme der Kölner Marke Erlich Textil gestärkt. Auch die Erlöse aus dem Verkauf der Millet Mountain Group sollen „in erster Linie für Akquisitionen im Bereich Unterwäsche und Lingerie verwendet werden“, erklärte das Unternehmen.

Weiterlesen:

CALIDA
Calida Group
CALIDA Holding AG
Inspiring Sport Capital
Jean-Pierre Millet
Lafuma
MILLET
Millet Mountain Group
Übernahme