Der italienische Modekonzern OTB SpA hat seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2019 kräftig gesteigert. Auch die Hauptmarke Diesel konnte zulegen. Das geht aus Zahlen hervor, die die Unternehmensgruppe, zu der neben Diesel weitere namhafte Labels wie Maison Margiela, Marni und Viktor & Rolf gehören, am Dienstag veröffentlichte.

Demnach lag der Konzernumsatz im vergangenen Jahr bei 1,53 Milliarden Euro, was eine Verbesserung um 6,4 Prozent gegenüber 2018 bedeutete. Nach Angaben von OTB wurden Zuwächse bei sämtlichen Marken sowie in allen Vertriebskanälen und Regionen erzielt. Überdurchschnittlich gut entwickelte sich dabei der eigene Einzelhandel, dessen Erlöse um neun Prozent zulegten.

Wie der Konzern weiter mitteilte, belief sich das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) auf 190 Millionen Euro, der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag bei 18 Millionen Euro. Damit sei im Vergleich zum Vorjahr „eine signifikante Trendwende“ geschafft worden, erklärte das Unternehmen.

Zur Umsatzverbesserung trug auch das Label Diesel bei, das im vergangenen Jahr auf den Wachstumskurs zurückkehrte. Seine Erlöse stiegen um 2,6 Prozent. Besonders erfolgreich war das Modehaus Maison Margiela unter der kreativen Führung von John Galliano: Es erzielte ein Plus von 36 Prozent und kam auf 200 Millionen Euro. Zulegen konnte auch die Marke Marni (+8 Prozent). Die Kindermode-Sparte Brave Kid steigerte ihren Umsatz um rund sechs Prozent, das Dienstleistungs- und Produktionssegment Staff International erzielte ein Wachstum um neun Prozent.

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN