• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Für 223 Millionen US-Dollar: PVH schließt Verkauf seiner Traditionsmarken an ABG ab

Für 223 Millionen US-Dollar: PVH schließt Verkauf seiner Traditionsmarken an ABG ab

Von Jan Schroder

4. Aug. 2021

Business

Foto: Izod Facebook-Page

Der US-amerikanische Bekleidungskonzern PVH Corporation hat die bereits im Juni angekündigte Trennung von seinem Segment Heritage Brands endgültig vollzogen. Der Verkauf der Marken Van Heusen, Izod, Arrow und Geoffrey Beene an den Mode- und Medienkonzern Authentic Brands Group LLC (ABG) sei abgeschlossen, teilte der Konzern am Dienstag mit. Die neue Eigentümerin zahlte demnach 223 Millionen US-Dollar (188 Millionen Euro) für die geistigen Eigentumsrechte und weitere Vermögenswerte der vier Marken.

PVH hatte die Labels abgegeben, um sich künftig voll auf seine Hauptmarken Calvin Klein und Tommy Hilfiger konzentrieren zu können. Mit dem nun vollzogenen Verkauf beginne „ein neues Wachstumskapitel“ für den Konzern, erklärte CEO Stefan Larsson in einer Mitteilung. Zudem sei ABG „gut aufgestellt, um unsere früheren Heritage Brands für eine erfolgreiche Zukunft weiterzuentwickeln und zu fördern“, so Larsson.

ABG
Arrow
Authentic Brands Group LLC
Geoffrey Beene
Izod
PVH
PVH Corporation
Übernahme
Van Heusen