G-III kann Jahresgewinn mehr als verdoppeln

Der US-amerikanische Bekleidungskonzern G-III Apparel Group Ltd. konnte in der vergangenen Woche neue Rekorde verkünden. Beim Umsatz und Ergebnis hatte die Unternehmensgruppe im Geschäftsjahr 2018/19 neue Höchstwerte erzielt. Für das laufende Jahr erwartet die Konzernführung weitere Zuwächse.

Im vergangenen Jahr, das am 31. Januar abgeschlossen wurde, kam G-III auf einen Umsatz in Höhe von 3,08 Milliarden US-Dollar (2,72 Milliarden Euro). Das entsprach einer Steigerung um 9,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Beim Gewinn fiel der Zuwachs noch kräftiger aus. Der Jahresüberschuss sprang von 62,1 auf 138,1 Millionen US-Dollar (+122,4 Prozent). Dazu trugen allerdings auch zahlreiche Sondereffekte – etwa eine steuerliche Einmalbelastung im Geschäftsjahr 2017/18 – ihren Teil bei. Bereinigt um diese Faktoren stieg der Jahresüberschuss immerhin um 81,3 Prozent.

Im aktuellen Geschäftsjahr rechnet G-III mit neuen Rekorden: Der Umsatz soll etwa 3,28 Milliarden US-Dollar erreichen, die Prognose für den Nettogewinn liegt bei 162,0 bis 167,0 Millionen US-Dollar.

G-III gehören die Modemarken Donna Karan und DKNY sowie Labels wie Vilebrequin, G.H. Bass, Andrew Marc, Marc New York, Eliza J and Jessica Howard. Zudem hält der Konzern Lizenzen namhafter Marken wie Calvin Klein, Tommy Hilfiger, Karl Lagerfeld Paris, Kenneth Cole, Cole Haan, Guess, Levi’s und Dockers.

Foto: DKNY Facebook-Page
 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN