• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Gemeinsame Initiative für Kreislaufwirtschaft: Lenzing kooperiert mit Södra

Business

Gemeinsame Initiative für Kreislaufwirtschaft: Lenzing kooperiert mit Södra

Von Jan Schroder

2. Juni 2021

Der österreichische Faserproduzent Lenzing AG kooperiert künftig mit dem schwedischen Zellstoffhersteller Södra, der führend in der Entwicklung von Textil-Recyclingverfahren ist. Ziel der Zusammenarbeit sei, „einen entscheidenden Beitrag zur Lösung des Problems der enormen Mengen an Textilabfällen aus Industrie und Gesellschaft zu leisten“, teilte Lenzing mit. Beide Firmen hätten am Mittwoch eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet.

„Im Rahmen der Kooperation beabsichtigen die Unternehmen, die sich seit Jahren proaktiv für eine Kreislaufwirtschaft einsetzen, ihr Wissen miteinander zu teilen und gemeinsam Verfahren zu entwickeln“, erklärte Lenzing. Vorgesehen sei dabei auch „eine Erweiterung der Kapazitäten für die Zellstoffgewinnung aus Alttextilien“. Ziel sei es, „bis 2025 in der Lage zu sein, 25.000 Tonnen Textilabfälle pro Jahr zu verarbeiten“.

„Die Kooperation mit Södra ist ein wichtiger Meilenstein in unserem Bestreben, unsere ambitionierten Klima- und Nachhaltigkeitsziele umzusetzen“, betonte Lenzing-Vorstand Christian Skilich. „Wir sind stolz, diesen Weg gemeinsam mit einem kompetenten Partner zu beschreiten. Ein Unternehmen allein kann das drängende Textilabfallproblem nicht lösen. Proaktive Partnerschaften wie diese ermöglichen es uns, Fortschritte zu erzielen und einen echten systemischen Wandel zu bewirken.“

Foto: Lenzing AG, Fotograf: Franz Neumayr