• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Kontoor Brands gelingt Gewinnsprung im dritten Quartal

Kontoor Brands gelingt Gewinnsprung im dritten Quartal

Von Jan Schroder

2. Nov. 2020

Business

Der US-amerikanische Bekleidungskonzern Kontoor Brands Inc. konnte sein Ergebnis im dritten Quartal 2020 kräftig verbessern. Der Umsatz verfehlte allerdings erneut das entsprechende Vorjahresniveau. Das geht aus einem Zwischenbericht hervor, den die Muttergesellschaft der Marken Wrangler und Lee am Donnerstag vorlegte.

Demnach belief sich der Konzernumsatz in den Monaten Juli bis September auf 583,2 Millionen US-Dollar (501,0 Millionen Euro). Gegenüber dem Vorjahresquartal bedeutete das einen Rückgang um neun Prozent. Beide Hauptmarken mussten Einbußen hinnehmen: Bei Wrangler sanken die Erlöse um sechs Prozent auf 346,6 Millionen US-Dollar, bei Lee schrumpften sie um acht Prozent auf 214,4 Millionen US-Dollar. Das Unternehmen begründete die Rückgänge vor allem mit den negativen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie.

Beim Ergebnis machte Kontoor Brands allerdings erhebliche Fortschritte. Der Nettogewinn erreichte eine Höhe von 60,8 Millionen US-Dollar (52,2 Millionen Euro) und fiel damit mehr als viermal so hoch aus wie im dritten Quartal des vergangenen Jahres, als lediglich ein Überschuss von 14,5 Millionen US-Dollar erzielt worden war. Zur deutlichen Verbesserung trugen Kostensenkungen bei, zudem hatten hohe Wertberichtigungen das Ergebnis im Vorjahreszeitraum belastet.

Für das vierte Quartal erwartet das Management nun eine weitere Verbesserung der Umsatzentwicklung: Voraussichtlich würden die Erlöse nur geringfügig unter dem entsprechenden Vorjahresniveau liegen oder dieses sogar erreichen, erklärte das Unternehmen. Für das gesamte Geschäftsjahr rechnet der Konzern jetzt mit einem um Sondereffekte bereinigten Gewinn pro Aktie im Bereich von 2,25 bis 2,35 US-Dollar. 2019 hatte er bei 3,84 US-Dollar gelegen.

Foto: Wrangler Facebook-Page