• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Nach starkem Weihnachtsgeschäft: Marks & Spencer erhöht Gewinnprognose

Nach starkem Weihnachtsgeschäft: Marks & Spencer erhöht Gewinnprognose

Von Jan Schroder

13. Jan. 2022

Business

Foto: Marks & Spencer

Der britische Handelskonzern Marks & Spencer Plc sieht sich nach umfassenden Reformen weiter im Aufschwung. Am Donnerstag meldete der Konzern in einer Zwischenmitteilung kräftige Umsatzzuwächse im Weihnachtsgeschäft und korrigierte seine Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr 2021/22 noch einmal leicht nach oben.

In den 13 Wochen vor dem 1. Januar lag der Konzernumsatz vorläufigen Zahlen zufolge bei 3,27 Milliarden Britischen Pfund (3,92 Milliarden Euro) und damit um 18,5 Prozent über dem entsprechenden Vorjahreswert. Auch das Vergleichsniveau des Vorkrisenjahres 2019/20 konnte das Unternehmen deutlich übertreffen (+8,6 Prozent).

Alle Sparten trugen zum Wachstum bei: Im Lebensmittelgeschäft in Großbritannien legten die Erlöse gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 10,0 Prozent auf 1,91 Milliarden Britische Pfund zu, im Segment Clothing & Home stiegen sie sogar um 37,7 Prozent auf 1,08 Milliarden Britische Pfund. Gegenüber dem Vorkrisenniveau steigerte die über Jahre schwächelnde Sparte ihren Umsatz damit um 3,2 Prozent. Im internationalen Geschäft wuchsen die Erlöse im Jahresvergleich währungsbereinigt um 17,4 Prozent auf 272 Millionen Britische Pfund.

CEO Steve Rowe lobte in einer Mitteilung die insgesamt „starke Umsatzentwicklung“, hob aber vor allem den Aufwärtstrend im Clothing & Home-Segment hervor: Dieses habe „im zweiten Quartal hintereinander Zuwächse erzielt, wozu robuste Steigerungen im Onlinegeschäft und mit nicht preisreduzierten Produkten beitrugen“, erklärte Rowe.

Angesichts der positiven Entwicklung in den vergangenen Monaten zeigte sich der Konzern bei den Gewinnerwartungen noch etwas optimistischer als zuletzt: Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Steuern werde im laufenden Geschäftsjahr voraussichtlich, „mindestens“ 500 Millionen Britische Pfund erreichen, erklärte das Unternehmen. Die vorige, im November angehobene Prognose hatte lediglich ein Ergebnis „im Bereich von“ 500 Millionen Britischen Pfund in Aussicht gestellt.

Weiterlesen:

MARKS&SPENCER
Marks & Spencer Plc