• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • OVS will alle italienischen Gap-Filialen übernehmen

OVS will alle italienischen Gap-Filialen übernehmen

Von Jan Schroder

4. Nov. 2021

Business

Foto: Gap Inc.

Der US-amerikanische Bekleidungskonzern Gap Inc. hat einen Abnehmer für die Läden seiner gleichnamigen Kernmarke in Italien gefunden. Am Mittwoch verkündete der italienische Einzelhändler OVS SpA, dass er alle elf Stores im Land übernehmen und künftig im Rahmen einer Partnerschaft führen wolle. Eine entsprechende Vereinbarung mit Gap sei bereits geschlossen worden, noch stünden allerdings die nötigen Verhandlungen mit den Gewerkschaften bevor, teilte das Unternehmen mit. Diese sollen demnach in den kommenden Wochen stattfinden.

Die Übertragung der italienischen Gap-Filialen werde voraussichtlich im Februar kommenden Jahres vollzogen, teilte OVS mit. Beide Unternehmen verbindet bereits seit dem vergangenen Jahr eine Partnerschaft: Seither bietet OVS die Kinderkleidungslinie Gap Kids in seinen Filialen an und vertreibt das gesamte Sortiment der Marke Gap über seinen Onlinestore.

Mit der Transaktion treibt Gap die im Oktober 2020 beschlossene Trennung von seinen eigenen Einzelhandelsaktivitäten in Europa weiter voran. Im September hatte der Konzern bereits sein Retail-Geschäft in Großbritannien und Irland an ein eigens gegründetes Joint Venture mit dem britischen Bekleidungshändler Next Plc abgetreten. Die nun beschlossene Übertragung der italienischen Filialen erlaube es Gap, „seine Geschäfte im Rahmen eines kapitaleffizienteren Partnermodells zu betreiben“ und von der lokalen Expertise von OVS zu profitieren, heißt es in einer Mitteilung. Geplant sei aber, den Gap-Store in Mailand mit dem Auslaufen des Mietvertrags im November 2022 zu schließen.