• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Skechers startet mit Umsatzrekord ins neue Geschäftsjahr

Skechers startet mit Umsatzrekord ins neue Geschäftsjahr

Von Jan Schroder

23. Apr. 2021

Business

Foto: Skechers Facebook-Page

Der US-amerikanische Schuhanbieter Skechers USA Inc. konnte in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2021 trotz der weiterhin bestehenden Beschränkungen in zahlreichen europäischen Ländern kräftige Zuwächse beim Umsatz und Ergebnis erzielen. „Der neue Umsatzrekord von Skechers im ersten Quartal ist eine bemerkenswerte Leistung,  insbesondere angesichts der Lockdown-Maßnahmen in vielen Märkten“, erklärte CEO Robert Greenberg am Donnerstagabend in einer Mitteilung.

In den Monaten Januar bis März belief sich der Umsatz auf 1,43 Milliarden US-Dollar (1,19 Milliarden Euro). Gegenüber dem Vorjahresquartal bedeutete das eine Steigerung um 15,0 Prozent. Zu verdanken hatte das Unternehmen den deutlichen Zuwachs seinem starken internationalen Großhandelsgeschäft, in dem der Umsatz um 23,8 Prozent auf 712,2 Millionen US-Dollar zulegte. Ein kräftiges Plus in China (+174 Prozent) trug dazu bei, die Schwäche in Europa (-8,1 Prozent) mehr als auszugleichen. Mit 374,7 Millionen US-Dollar verfehlte das Großhandelsgeschäft auf dem Heimatmarkt das Vorjahresniveau nur knapp (-0,9 Prozent). Im eigenen Einzelhandel wuchsen die Erlöse um 18,1 Prozent auf 341,5 Millionen US-Dollar.

Weil das Unternehmen die Bruttomarge durch höhere Verkaufspreise und den gestiegenen E-Commerce-Anteil am Gesamtumsatz verbessern und gleichzeitig den Anstieg der Betriebskosten in Grenzen halten konnte, fiel der operative Gewinn mit 157,7 Millionen US-Dollar mehr als dreimal so hoch aus wie im Vorjahresquartal (+252,0 Prozent). Der Nettogewinn stieg um 96,9 Prozent auf 98,6 Millionen US-Dollar (81,8 Millionen Euro).

Für das gesamte Geschäftsjahr prognostiziert das Unternehmen nun einen Umsatz zwischen 5,8 und 5,9 Milliarden US-Dollar und einen verwässerten Gewinn pro Aktie im Bereich von 1,80 bis 2,00 US-Dollar. 2020 hatte der Jahresumsatz bei knapp 4,6 Milliarden US-Dollar gelegen. Der Gewinn pro Aktie belief sich auf 0,64 US-Dollar.