Breuninger öffnet sieben Filialen ab Dienstag wieder komplett

Der Stuttgarter Einzelhändler E. Breuninger GmbH & Co. macht den nächsten Schritt Richtung Normalisierung. Nach der jüngsten Lockerung der Covid-19-Schutzmaßnahmen in Baden-Württemberg und Thüringen werden ab Dienstag sieben der elf Breuninger-Häuser wieder komplett eröffnet, teilte das Unternehmen am Montag mit. Die Filialen in Stuttgart, Erfurt, Karlsruhe, Freiburg, Sindelfingen, Ludwigsburg und Reutlingen sollen dann „vollständig und zu den regulären Öffnungszeiten“ zugänglich sein.

In den betreffenden Häusern würden die noch bestehenden Sicherheitsvorschriften – also etwa Abstandsregeln, Maskenpflicht und Beschränkungen der Kundenanzahl – gelten, erläuterte das Unternehmen. Um die Gesundheit von Mitarbeitern und Kunden zu schützen, gelte zudem ein „detaillierter und eigens entwickelter Breuninger Hygienestandard“. Unter anderem seien die „Reinigungs- und Desinfektionsfrequenzen“ erhöht worden, erklärte der Einzelhändler.

„Es liegen herausfordernde Wochen hinter uns und wir begrüßen die Entscheidung der Landesregierungen in Baden-Württemberg und in Thüringen sehr“, erklärte Holger Blecker, der CEO von Breuninger, in einer Mitteilung. „Wir hoffen, bald auch wieder die anderen Breuninger Department Stores vollständig öffnen zu können.“

Aufgrund der unterschiedlichen Bestimmungen in den einzelnen Bundesländern gilt für die Breuninger-Häuser in Düsseldorf, Leipzig, und Nürnberg sowie im Main-Taunus-Zentrum (MTZ) in Sulzbach nach wie vor die Flächenbegrenzung auf 800 Quadratmeter. Vorerst geschlossen bleiben die gastronomischen Einrichtungen in allen deutschen Filialen.

Foto: obs/E.Breuninger GmbH & Co.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN