Deutscher Einzelhandel: HDE erwartet Umsatzwachstum um 2,5 Prozent

Die deutschen Einzelhändler können auch im Jahr 2020 auf steigende Erlöse hoffen. Der Handelsverband Deutschland HDE prognostizierte der Branche am Freitag jedenfalls ein Wachstum von 2,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Damit würde der Gesamtumsatz in diesem Jahr rund 557 Milliarden Euro erreichen. Überdurchschnittliche Zuwächse prophezeite der HDE erneut dem Online-Handel: Hier rechnet der Verband mit einer Steigerung um rund neun Prozent auf 63 Milliarden Euro.

Probleme sieht die Branchenorganisation hingegen im stationären Handel. Dieser habe angesichts der steigenden Bedeutung des E-Commerce seit 2010 bereits 39.000 Standorte verloren, erklärte der Verband. „Damit geraten ganze Innenstädte in Schieflage. Händler, Politik und Gesellschaft sind gefordert, die Innenstädte zu retten und müssen an einem Strang ziehen“, erklärte HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth in einer Mitteilung.

Um die Probleme der betroffenen Betriebe zu lindern, forderte der Verband „passende Rahmenbedingungen“. Unerlässlich sei etwa „eine gut ausgebaute Infrastruktur wie Straßen, Fahrradwege und öffentlichen Personennahverkehr, um die Erreichbarkeit der Stadtzentren sicherzustellen“. Zudem plädierte der HDE für „verlässlichere Regeln für die Sonntagsöffnung, um mit Events die Kunden für einen Innenstadtbummel begeistern zu können“.

Foto: FashionUnited

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN