• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • IFH-Studie: Kleidung und Schuhe beliebtestes D2C-Sortiment

IFH-Studie: Kleidung und Schuhe beliebtestes D2C-Sortiment

Von Jan Schroder

6. Apr. 2021

Einzelhandel

Das Marktforschungsinstitut IFH Köln hat zusammen mit dem internationalen Wirtschaftsberater KPMG die Lage im Direktkundengeschäft (D2C) untersucht. Demnach kaufen die Verbraucher insbesondere Kleidung und Schuhe gerne direkt beim Hersteller. Die Studienverfasser hatten nach eigenen Angaben „500 Konsument:innen internetrepräsentativ befragt“.

Die Umfrage ergab, dass 38 Prozent der Teilnehmer, die bereits direkt beim Hersteller gekauft haben, Kleidung oder Schuhe erwarben. Auf dem zweiten Rang folgten Lebensmittel mit einem Anteil von 27 Prozent. Dabei unterschieden sich die jeweiligen Käufergruppen allerdings deutlich: „So werden Fashionprodukte eher von Frauen bis 39 Jahren sowie von Smart Natives, Lebensmittel eher von 50- bis 69-Jährigen, Frauen sowie von Heavy Onlineshopper:innen per Direktkauf erworben“, erklärten die Marktforscher.

Insgesamt war für 87 Prozent der Befragten der eigene Onlineshop des Herstellers „der beste Kanal – sowohl für die Kundenbindung als auch für die Neukundengewinnung“. Als Hauptvorteil des Direktkaufs beim Hersteller gegenüber sonstigen Händlern nannten die Studienteilnehmer die Gewissheit, keine gefälschten Produkte zu erwerben. Weitere wichtige Argumente waren umfassendere Informationen über das Produkt, dessen Herstellung und die Lieferbedingungen sowie die Möglichkeit, individualisierte Artikel zu erhalten.

Foto: Tim Reckmann/pixelio.de