Mango will bis zum Monatsende hunderte Filialen wieder öffnen

Der spanische Bekleidungsanbieter Mango SL sieht sich in der Corona-Krise an einem „Wendepunkt“: Angesichts der Lockerungen von Schutzmaßnahmen in zahlreichen Ländern sollen in den kommenden Tagen hunderte Filialen wieder geöffnet werden.

Aktuell seien bereits 135 Verkaufspunkte der Marke geöffnet, teilte das Unternehmen am Montag mit. Dabei handelt es sich um Stores in Ländern wie Finnland, Norwegen, Schweden, Südkorea, Indonesien und Weißrussland, die keine Ladenschließungen verhängt hatten. Nach der Lockerung entsprechender Auflagen wurden inzwischen zudem Filialen in Österreich, den Niederlanden, der Tschechischen Republik, Lettland, Georgien, Zypern und der Ukraine wiedereröffnet.

Im Einklang mit den angeordneten Sicherheitsmaßnahmen sollen im Laufe dieser Woche nun auch die verbliebenen Shops in den Niederlanden sowie 42 Läden in Deutschland wieder öffnen. Das Unternehmen geht davon aus, dass Ende des Monats insgesamt 621 geöffnete Verkaufspunkte zur Verfügung stehen werden. Sein Online-Geschäft hatte Mango während der gesamten Krise weitergeführt.

Foto: Mango

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN