• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • Manor macht Onlineshop zum Marktplatz

Manor macht Onlineshop zum Marktplatz

Von Jan Schroder

26. Mai 2021

Einzelhandel

Auch der schweizerische Einzelhändler Manor setzt im E-Commerce künftig auf ein Marktplatzmodell: „Bis Ende 2021 sollen 100 ausgewählte Partner mit Artikeln aus den Hauptkategorien Mode, Haushalt und Beauty die Produktvielfalt auf manor.ch verdoppeln“, erklärte das zum Familienkonzern Maus Frères gehörende Unternehmen am Dienstag. Mit der Öffnung für externe Anbieter mache die Kaufhauskette „einen weiteren bedeutenden Schritt in Richtung Omnichannel-Geschäftsmodell“, heißt es in einer Mitteilung.

„Die Einführung des Online-Marktplatzes ist ein wichtiger Schritt in unserem digitalen Transformationsprozess“, erläuterte Stefan Wetzler, der Chief Digital Officer von Manor. „Die Plattformökonomie ist eine wichtige Ergänzung unseres Geschäftsmodells der Zukunft. Mit dem Marktplatz, welcher vergleichbar ist mit einem Online-Konzessionsmodel, ermöglichen wir sowohl Handelsunternehmen wie etablierten und aufkommenden Marken einen vertieften respektive neuen Zugang zum attraktiven Schweizer Retailmarkt.“

Der Ausbau des Marktplatzmodells wird nach Angaben des Einzelhändlers schrittweise erfolgen: Zuerst sind demnach die „strategisch wichtigsten Warengruppen“ Mode und Home Living an der Reihe, danach folgen die Kategorien Beauty, Multimedia, Spielzeug und Sport. „Gestartet hat der Ausbau mit 12 Partnern und mehr als 20.000 Produkten, mehrheitlich aus der Modebranche“, teilte Manor mit. Mit sechzig weiteren potentiellen Partnern werde bereits verhandelt.

Bis zum Jahresende sei geplant, „rund 100 Partner (Marken und Retailers) und 200.000 Artikel an den Marktplatz anzubinden“, so das Unternehmen. Manor wolle dabei aber „bewusst nicht die Sortimentsbreite um jeden Preis maximieren, sondern seiner Kundschaft eine kuratierte und massgeschneiderte Produktauswahl präsentieren“, erklärte der Einzelhändler.

Bild: Manor