Maus Frères: Lacoste-Chef Thierry Guibert wird neuer CEO

Die schweizerische Unternehmensgruppe Maus Frères SA bekommt nach 28 Jahren einen neuen CEO. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, wird Didier Maus nach fast drei Dekaden den Chefsessel räumen und sich künftig auf den Vorsitz im Verwaltungsrat beschränken. Sein Nachfolger als CEO wird Thierry Guibert, der Geschäftsführer des zum Konzern gehörenden Labels Lacoste. Er werde den Posten am 18. Januar kommenden Jahres übernehmen, erklärte das Unternehmen. Guibert bleibe zudem auch weiterhin CEO von Lacoste.

Nach Karrierestationen bei Kering und FNAC hatte Guibert den französischen Handelskonzern Conforama Group als CEO geleitet, eher er Anfang 2015 zu Maus Frerès kam. Dort ist er seither für das internationale Geschäft zuständig und konnte den Umsatz der Sparte in den vergangenen fünf Jahren um insgesamt über vierzig Prozent auf 3,4 Milliarden Schweizer Franken (3,2 Milliarden Euro) steigern. Dem Familienkonzern gehören neben Lacoste weitere namhafte Marken wie Aigle, Gant und The Kooples sowie die Handelsketten Manor und Jumbo.

Foto: Maus Frères SA
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN