• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • Mulberry verlässt Paris – und kündigt Rückkehr an

Mulberry verlässt Paris – und kündigt Rückkehr an

Von Jan Schroder

6. Juli 2021

Einzelhandel

Foto: Mulberry Facebook-Page

Der britische Lederwarenspezialist Mulberry Group plc. gibt seine Boutique in der französischen Hauptstadt Paris auf. Der Mietvertrag für die Immobilie in der Rue Saint Honoré 275 werde vorzeitig beendet, teilte das Modeunternehmen am Dienstag mit. Bereits im September will Mulberry die Räumlichkeiten verlassen.

Der kurzfristige Auszug ist für das Unternehmen durchaus lukrativ: Der Accessoires-Anbieter erhält nach eigenen Angaben eine Zahlung in Höhe von 13,2 Millionen Britischen Pfund (15,4 Millionen Euro), sobald er die Immobilie geräumt hat. „Der Nettoerlös nach Steuern von voraussichtlich rund 10,8 Millionen Britischen Pfund wird die Liquiditätsposition des Unternehmens weiter stärken und Investitionschancen im Rahmen seiner strategischen Plänen verbessern“, erläuterte Mulberry in einer Mitteilung.

Mit der Pariser Boutique schließt Mulberry seinen derzeit einzigen Laden in Frankreich. Die Rückkehr in die Modemetropole ist für die Briten aber nur eine Frage der Zeit: „Das Unternehmen plant, einen neuen Store in Paris zu eröffnen, sobald der internationale Tourismus zurückkehrt“, heißt es in einer Mitteilung. „Angestrebt wird ein Standort, der den Omnichannel-Ansatz des Unternehmens unterstützt und ein optimales kundenzentriertes Einkaufserlebnis bietet.“