• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • Picard eröffnet Store im Hauptstadtflughafen

Picard eröffnet Store im Hauptstadtflughafen

Von Jan Schroder

20. Aug. 2021

Einzelhandel

Foto: Picard

Seit dem 7. August ist der Lederwarenhändler Picard wieder mit einem eigenen Store im Flughafen Berlin Brandenburg (BER) vertreten. Im Terminal 1 Nord bietet das Unternehmen seither auf einer Fläche von 60 Quadratmetern Taschen und Accessoires an.

„Bereits im Herbst 2020 öffnete der Store zum ersten Mal seine Türen, musste jedoch kurz darauf aufgrund des dritten Lockdowns schließen“, erklärte die Picard Lederwaren GmbH & Co KG in einer Mitteilung. Nun konnte das in Obertshausen ansässige Unternehmen „nach umfangreichen Umbaumaßnahmen“ einen neuen Versuch starten.

„Wir freuen uns, dass wir unsere Kundinnen und Kunden nun auch am Berliner Flughafen begrüßen dürfen. Es ein wunderschönes Geschäft, das dem Besuch die attraktive Picard-Welt vor Augen führt und dem Status Hauptstadtflughafen-Markenshop wunderbar gerecht wird“, erklärte Geschäftsführer Georg Picard.

Am BER kam ein Ladenbaukonzept zum Einsatz, das sich nach Angaben des Unternehmens durch die Verwendung von schwarzem Marmor, Echtholzparkett und Eichenmöbeln auszeichnet. Das bereits 2017 entwickelte Konzept solle nun „nach und nach auch in anderen Geschäften implementiert werden“, erklärte der Einzelhändler.

PICARD
Picard Lederwaren GmbH & Co KG