Vorerst keine neue Outdoor-Messe in Friedrichshafen

Friedrichshafen am Bodensee bekommt nun erst einmal doch keine neue Messe für die Outdoor-Branche. Am Mittwoch sagte die Messe Friedrichshafen die für den 17. bis 19. September geplante Veranstaltung ab. Sie sollte die Lücke füllen, die sich nach dem Abschied der traditionsreichen Vorgängerveranstaltung OutDoor im vergangenen Sommer aufgetan hatte. Nach 25 Jahren in Friedrichshafen war die größte Outdoor-Messe Europas nach München umgezogen und feierte dort vor wenigen Tagen unter dem Namen OutDoor by Ispo ihre Premiere.

„Wir haben viel Zuspruch und auch gute Anmeldungen starker Hersteller für unsere Outdoor Friedrichshafen erfahren. Für eine Erstveranstaltung in einem neuen Markt wären wir so auch direkt in die Umsetzungen gegangen. Trotzdem konnten wir in Summe aktuell leider nicht genügend Resonanz für ein Start-Engagement in der uns bekannten Branche erzeugen“, erklärte Klaus Wellmann, der Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen, in einer Mitteilung.

Die Messegesellschaft sieht trotz des Rückschlags weiterhin „gute Chancen, der Outdoor-Branche oder Teilen davon am Bodensee ein passendes Konzept anzubieten“, will sich aber noch nicht auf konkrete Pläne festlegen: „Wir verschieben unsere neuen Aktivitäten im Outdoor-Segment und lassen Zeitpunkt sowie Ausrichtung momentan bewusst offen“, erklärte Wellmann.

Foto: Messe Friedrichshafen

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN