• Home
  • Nachrichten
  • Personen
  • COO Andrew Thorndike verlässt Wolford

COO Andrew Thorndike verlässt Wolford

Von Jan Schroder

14. Juli 2022

Personen

Vor der Trennung: Das Wolford-Vorstandsduo Andrew Thorndike (links) und Silvia Azzali (Foto: Wolford AG)

Das Führungsduo des österreichischen Bekleidungsanbieters Wolford AG geht getrennte Wege. Am Mittwochabend gab der Legwear-Spezialist aus Bregenz bekannt, dass Chief Operating Officer (COO) Andrew Thorndike das Unternehmen verlassen wird. Der Manager und der Aufsichtsrat hätten „einvernehmlich das Vorstandsmandat von Andrew Thorndike zum 31. Juli 2022 beendet“, heißt es in einer Mitteilung. Die Suche nach einem Nachfolger sei bereits eingeleitet worden. Bis dieser gefunden ist, soll Chief Commercial Officer (CCO) Silvia Azzali „die Geschäfte als Alleinvorstand führen“.

Thorndike ist seit dem Herbst 2019 im Vorstand der Wolford AG für die Bereiche Produktmanagement & technische Produktentwicklung, Einkauf und Beschaffung, Supply Chain, Finanzen, Recht, Investor Relations, Personalwesen, IT und Infrastruktur verantwortlich. Seit dem Rücktritt von CEO Axel Dreher Ende Oktober 2019 leitet er das Unternehmen zusammen mit dem zweiten Vorstandsmitglied Silvia Azzali. Im Mai vergangenen Jahres waren die Verträge des Führungsduos bis Ende 2024 verlängert worden.

CCO Silvia Azzali wird Wolford vorerst allein führen

Der Aufsichtsrat von Wolford bedankte sich beim scheidenden Manager „ausdrücklich für seinen Einsatz für das Unternehmen“. Thorndike habe „die Restrukturierung des Unternehmens vorangetrieben und größtenteils abgeschlossen“, heißt es in einer Mitteilung. So habe Wolford „in 2021 das beste EBITDA seit 10 Jahren erzielt“.

Tatsächlich konnte der Bekleidungsanbieter im vergangenen Geschäftsjahr dank kräftiger Umsatzzuwächse ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von 8,5 Millionen Euro erzielen, nachdem im Vorjahr noch ein entsprechender Fehlbetrag von 8,0 Millionen Euro verbucht werden musste. Unter dem Strich standen aber weiterhin rote Zahlen. Für das Unternehmen wird demnächst eine neue Ära anbrechen: Der chinesische Mutterkonzern Lanvin Group bereitet derzeit seinen Börsengang in New York vor.

Weiterlesen:

Andrew Thorndike
LANVIN GROUP
Silvia Azzali
Wolford
Wolford AG