Stefano Saccone wird neuer Europa-Chef der Marke Vans

Der US-amerikanische Bekleidungskonzern VF Corporation hat Stefano Saccone auf den Posten des Vice President, General Manager of Vans, EMEA, berufen. Der 46-Jährige werde ab dem 1. April kommenden Jahres die Geschäfte der Marke in Europa, dem Nahen Osten und Afrika führen, erklärte der Mutterkonzern am Dienstag in einer Mitteilung. Saccone tritt die Nachfolge von Jan Van Leeuwen an, der im November zum General Manager der ebenfalls zu VF gehörenden Outdoor-Marke The North Face für den Bereich EMEA ernannt worden war.

Saccone wechselt innerhalb des Konzerns: Derzeit leitet er als General Manager die Marke Eastpak, zuvor war er beim VF-Label Napapijri für die Ressorts Vertrieb und Marketing in der Region EMEA verantwortlich gewesen. Insgesamt kann der gebürtige US-Amerikaner bereits auf eine mehr als zwanzig Jahre umspannende Karriere zurückblicken. Bevor er im Jahr 2012 zu VF kam, hatte er bereits für namhafte Unternehmen wie Nike, Ralph Lauren, P&G und Ermenegildo Zegna gearbeitet.

Stefano Saccone wird neuer Europa-Chef der Marke Vans

„Es ist eine unglaublich aufregender Zeitpunkt, um zu Vans zu kommen“, erklärte Saccone in einer Mitteilung. „Die Marke hat kürzlich verkündet, ihren Jahresumsatz bis 2023 auf fünf Milliarden US-Dollar steigern zu wollen, und ich freue mich darauf, Vans dabei zu helfen, dieses Ziel zu erreichen.“

„Als vielfältige Region mit vierzig einzigartigen Staaten ist EMEA ein wichtiger Wachstumsmarkt für Vans“, erklärte Martino Scabbia Guerrini, Group President, EMEA, der VF Corporation. „Stefanos umfassende Kenntnisse der Region und des Marktes versetzen ihn in die Lage, den Erfolg der Marke zu steigern und die Erwartungen zu erfüllen, die wir an Vans und VF im Bereich EMEA haben.“

Fotos: Vans Facebook-Page, VF Corporation
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN