Ahlers AG streicht 80 Stellen

Der Herforder Bekleidungskonzern Ahlers AG baut rund 80 Stellen ab. Grund dafür seien die Coronavirus-bedingten Umsatzeinbrüche.

Trotz der Wiedereröffnung nach dem Lockdown und einem Anstieg im E-Commerce können die vorigen Verluste nicht aufgefangen werden. Das Unternehmen gehe davon aus, dass das Umsatzniveau des Jahres 2019 in diesem oder dem nächsten Jahr nicht erreicht werden kann, teilt die Ahlers AG am Dienstag mit.

„Um die Kostensituation der niedrigeren Umsatzerwartung anzupassen, haben Aufsichtsrat und Vorstand umfangreiche Reorganisationsmaßnahmen beschlossen”, heißt es in der Mitteilung. Diese Maßnahmen haben einen Stellenabbau von rund 80 Mitarbeitern zur Folge, davon arbeiten etwa 65 in Herford, in allen Bereichen und Hierarchieebenen.

Verlagerung von Logistik und Pionier Workwear nach Polen

Neben einigen Einzelmaßnahmen zur Reorganisation würden die Maßnahmen besonders die Verlagerung von Logistikleistungen sowie der Pionier Workwear Modellabteilung vom Standort Herford nach Polen umfassen. Die Logistik am Herforder Standort Bielefelder Straße bleibt noch bis zum 31. Mai 2021 aktiv.

Es werde angestrebt, die Stellenreduzierung sozialverträglich und in konstruktiver Zusammenarbeit mit den Arbeitnehmervertretern durchzuführen. Um die Anzahl der betriebsbedingten Kündigungen so gering wie möglich zu halten, werde der Fokus auf freiwillige Teilzeitmodelle, Altersteilzeit, die Nutzung der natürlichen Fluktuation und interne Umbesetzungen gelegt, heißt es weiter in der Mitteilung.

Die Maßnahmen sollen die Personalkosten bis Ende des Geschäftsjahres 2022 erheblich senken und mit dem erwarteten Umsatzanstieg im Geschäftsjahr 2022 dazu führen, dass das Unternehmen zur Profitabilität zurückkehrt. „Für das Maßnahmenpaket dürften im Geschäftsjahr 2019/20 Rückstellungen in Höhe von etwa 3,5 Millionen Euro notwendig werden”, schließt die Mitteilung.

Foto: Baldessarini Facebook-Page

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN