Canada Goose überrascht auch im zweiten Quartal

Das kanadische Bekleidungsunternehmen Canada Goose Holdings Inc. konnte auch im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2018/19 die Erwartungen der Branchenexperten übertreffen. Umsatz und Gewinn fielen höher aus, als im Vorfeld erwartet worden war. CEO Dani Reiss nannte die jüngsten Zahlen „herausragend“. Das Unternehmen sei vor seiner wichtigsten Handelsperiode des Jahres in einer „starken Position“. Große Hoffnungen setzt er nun unter anderem auf den Ausbau des China-Geschäfts.

In den Monaten Juli bis September erwirtschaftete der Daunenjackenspezialist aus Toronto einen Umsatz in Höhe von 230,3 Millionen Kanadischen Dollar (153,3 Millionen Euro). Gegenüber dem Vorjahresquartal bedeutete das eine Steigerung um 33,7 Prozent. Bereinigt um Wechselkursveränderungen wuchsen die Erlöse um 31,5 Prozent.

Im Großhandel legte der Umsatz um 18,3 Prozent zu und erreichte 179,9 Millionen Kanadische Dollar. Im eigenen Einzelhandel wurden die Erlöse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sogar mehr als verdoppelt: Sie stiegen von 20,2 auf 50,4 Millionen Kanadische Dollar. Dazu trugen nach Angaben des Unternehmens sowohl neu eröffnete Shops als auch Zuwächse in den schon länger bestehenden Läden und Online-Stores bei.

Durch das deutliche Umsatzplus und verbesserte Margen konnte Canada Goose höhere Investitionen kompensieren. Um das Wachstum voranzutreiben, hatte das Unternehmen mehr Geld ins Marketing, den Ausbau der IT-Kapazitäten und zusätzliches Personal gesteckt. So wuchs der operative Gewinn um 34,9 Prozent auf 65,0 Millionen Kanadische Dollar. Der Quartalsüberschuss stieg um 34,5 Prozent auf 49,9 Millionen Kanadische Dollar (33,2 Millionen Euro).

Fotos: Canada Goose
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN