Canada Goose setzt China-Expansion mit Pop-up in Peking fort

Der kanadische Bekleidungsanbieter Canada Goose Holdings Inc. zeigt nun auch in Peking Präsenz. In der vergangenen Woche eröffnete das Unternehmen aus Vancouver einen Pop-up-Store in der chinesischen Hauptstadt. In der Lobby des Luxushotels The Opposite House bietet der Daunenjackenspezialist seither seine aktuelle Kollektion in einem eigens errichteten Pavillon an.

Auf dem chinesischen Markt sieht Canada Goose großes Expansionspotenzial. Daher gründete das Unternehmen in der Metropole Shanghai bereits ein eigenes regionales Headquarter. Derzeit sind die Kanadier, die mit dem lokalen Vertriebspartner ImagineX Group zusammenarbeiten, in China mit einer Online-Boutique auf der beliebten Plattform Tmall und einer stationären Filiale in Hongkong präsent. In der Hauptstadt Peking ist nach der Eröffnung des Pop-up-Stores eine Outdoor-Präsentation unter dem Motto „Warmth Without Boundaries“ geplant, die vom 23. bis 30. November stattfinden soll. Zudem will das Unternehmen noch in diesem Winter einen weiteren Shop in der Taikoo Li Sanlitun North Mall eröffnen.

CEO Dani Reiss hatte bereits zu Beginn der Expansion die strategische Bedeutung des chinesischen Marktes hervorgehoben: „China ist der weltgrößte Luxusgütermarkt, und die Möglichkeiten für Canada Goose sind immens. Seit Jahren steigt bei unseren chinesischen Kunden die Nachfrage nach unseren Produkten“, erklärte er in einer Mitteilung. „Wir investieren viel und bringen die richtigen Partner in Position, um über die kommenden Jahre ein langfristiges Wachstum und nachhaltige Geschäfte sicherzustellen.“

Canada Goose setzt China-Expansion mit Pop-up in Peking fort

Fotos: Canada Goose
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN