• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Schönes Weihnachtsgeschenk: Decathlon Deutschland zahlt Mitarbeitern Corona-Prämie

Schönes Weihnachtsgeschenk: Decathlon Deutschland zahlt Mitarbeitern Corona-Prämie

Von Simone Preuss

10. Dez. 2020

Business

Angesichts eines gesteigerten Interesses am Heimsport und Athleisurewear sind nicht alle Marken und Einzelhändler Verlierer in Corona-Zeiten. Einer der Gewinner ist der französische Sportartikelhändler Decathlon, der trotz Krisenzeiten seine Expansion gerade auch im deutschsprachigen Raum rapide fortsetzen konnte. In den kommenden Jahren will Decathlon in Deutschland gar Tausende neue Stellen schaffen.

2020 brachte Decathlon Deutschland sechs Filialeröffnungen (in Hamburg-Langenhorn, Fulda, Erding, München-Elisenhof, Weiterstadt und Singen), ein positives Umsatzwachstum und eine Ergebnisverbesserung. Der Sportartikelhändler weiß, wem dies zu verdanken ist - seinem guten Team an Mitarbeitern - und zahlt ihnen deshalb eine Corona-Prämie.

„Als Anerkennung und Dank war es für uns selbstverständlich, diese außergewöhnliche Leistung mit einer Prämie von 2,5 Millionen Euro zu honorieren“, bestätigt André Weinert, CEO von Decathlon Deutschland, in einer Pressemitteilung.

Diese wird im Dezember an alle Angestellten, die vor dem 30. September 2020 zum Unternehmen stießen, in Höhe von 40 Prozent auf das Monatsbruttogehalt ausgezahlt. Aufgrund der Einigung von Bund und Ländern ist die Prämie zudem für Unternehmen steuer- und sozialversicherungsfrei.

Decathlon Deutschland-Mitarbeiter erhalten im Dezember 40 Prozent mehr Lohn

„In diesem anspruchsvollen Jahr zeigte das Team in allen Bereichen sportliche Hochleistung: sei es das starke Logistikteam, das während des Lockdowns all die Online-Bestellungen bearbeitete; die sportlichen Verkäufer, die jeden Tag aufs Neue an vorderster Front ihr Bestes gaben oder das unermüdliche Team aus dem Headquarter, das trotz Homeoffice vollen Einsatz zeigte”, fügt HR-Leiter Marcus Hellwig hinzu.

Das Unternehmen legt gerade in Corona-Zeiten auch viel Wert auf das psychische Wohlbefinden der Mitarbeiter. Dazu zählt es zum Beispiel die gegenseitige Unterstützung, eine funktionierende Teamarbeit, einen guten Zusammenhalt und gemeinsame, sportliche Teammeetings und -events.

Um eine Bestandsaufnahme der aktuellen Stimmung zu bekommen, führt Decathlon einmal im Jahr eine interne, anonyme Mitarbeiterumfrage durch. So auch 2020; es nahmen 3.413 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen teil. Das Ergebnis nutzt der Sportartikelhändler, um durch entsprechende Aktionspläne weitere Optimierungen in der Arbeits- und Personalpolitik umzusetzen.

Trotz Corona-Krise fiel das Ergebnis auch 2020 positiv aus: 92 Prozent der Teilnehmenden gab an, gern zur Arbeit zu gehen und 94 Prozent bejahten, dass Vertrauen ihrer Vorgesetzten zu spüren. Alle Mitarbeiter (100 Prozent) sagten, dass sie ihren Teamkollegen gerne helfen, wenn es notwendig ist.

„Ich bin glücklich und stolz, ein so positives Ergebnis präsentieren zu können. Trotz der Corona-Pandemie konnten wir das gute Ergebnis der Mitarbeiterumfrage aus dem Vorjahr bestätigen. 92 Prozent unserer Mitarbeiter gehen jeden Tag mit Freude zur Arbeit. Das ist ein beeindruckender Wert, der uns auszeichnet und zeigt, wie einzigartig Decathlon ist”, kommentiert Hellwig.

Decathlon vertreibt derzeit weltweit mehr als 35.000 verschiedene Sportartikel in über 57 Ländern. In Deutschland ist das Unternehmen mit über 80 Filialen und rund 5.000 Mitarbeitern vertreten.

Foto: Decathlon