• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • Drei neue Märkte: Zalando startet in Litauen, Slowenien und der Slowakei

Drei neue Märkte: Zalando startet in Litauen, Slowenien und der Slowakei

Von Jan Schroder

2. Juni 2021

Einzelhandel

Der Berliner Modeversender Zalando SE setzt seinen Expansionskurs fort. Seit Mittwoch ist er nun auch in Litauen, Slowenien und der Slowakei aktiv. Unterstützt werde der Markteintritt in den kommenden Wochen durch lokal ausgerichtete Social-Media-Kampagnen, teilte das Unternehmen mit. Anbieter aus den jeweiligen Märkten könnten sich zudem für die Teilnahme am Partnerprogramm des Onlinehändlers bewerben. „So unterstützt Zalando das Wachstum und die Internationalisierung der lokalen Industrie und ergänzt die Digitalisierungsstrategien dieser Marken“, erläuterte der E-Commerce-Spezialist.

Die nächsten Wachstumsschritte sind bereits geplant: Noch im laufenden Jahr will Zalando auch Estland, Kroatien und Lettland als neue Märkte erschließen. Im kommenden Jahr sind nach Angaben des Unternehmens dann Rumänien und Ungarn an der Reihe.

„Wir freuen uns sehr darüber, nun auch Kundinnen und Kunden aus Litauen, Slowenien und der Slowakei auf Zalando willkommen zu heißen“, erklärte Lisa Miczaika, Vice President Central Europe bei Zalando, in einer Mitteilung. „Wir bieten ihnen nicht nur das aufregendste Sortiment in den jeweiligen Märkten, sondern auch unseren unvergleichlichen Komfort und Service. Für uns ist der Launch unserer Plattform in drei weiteren Ländern ein wichtiger Schritt zum Starting Point for Fashion in Europa, indem wir das Zalando Universum für noch mehr Kundinnen und Kunden zugänglich machen.“

Foto: Zalando SE